Sollte diese E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Ausgabe 02 | März 2015
 

Sehr geehrter Leser,

bei rund 200.000 Menschen wird in Deutschland jedes Jahr die Alzheimer-Krankheit festgestellt. Patienten und Angehörige müssen sich mit dieser neuen Situation auseinandersetzen und stehen vor ganz neuen Herausforderungen. In unserem neuen Ratgeber „Leben mit der Diagnose Alzheimer“ haben wir Informationen zusammengestellt, die helfen, mit der Erkrankung und deren Folgen umzugehen.

Außerdem zeigen wir in dieser Ausgabe, wie Gleichstromstimulation bei der Wortfindung hilft, weisen auf unsere beliebte Veranstaltung „Unterm Mikroskop … Alzheimer-Forscher informieren“ hin und geben einen Überblick über Stiftungsmöglichkeiten.

Herzliche Grüße

Ihr Dr. Christian Leibinnes
Alzheimer Forschung Initiative e.V.

 
 

Leben mit der Diagnose Alzheimer

Mit dem neuen Ratgeber erläutert die AFI, was auf Menschen mit Alzheimer und ihr engstes Umfeld zukommen kann. Beleuchtet werden neben medizinischen und therapeutischen Aspekten auch pflegerische, rechtliche und finanzielle Fragestellungen.

Weitere Informationen und Bestellung

 
 
 
 

Ihre Spende hilft

Wir fördern innovative Forschung und informieren Betroffene und Angehörige kompetent durch persönliche Beratung und Aufklärungsmaterialien. Wir bekommen keine staatlichen Mittel und sind unabhängig von der Pharmaindustrie.

Deshalb sind wir auf Ihre Unterstützung angewiesen

 
 
 
 

„Unterm Mikroskop …“

Auf der AFI-Webseite finden Sie einen stets aktuellen Überblick über unsere Veranstaltungen. Dort können Sie sich auch bequem online anmelden – zum Beispiel für „Unterm Mikroskop … Alzheimer-Forscher informieren“ am 17. April in Düsseldorf.

Unsere Veranstaltungen

 
 
 
 

Gleichstromstimulation hilft bei der Wortfindung

Alzheimer verhindern ist das Ziel von Prof. Agnes Flöel. Die Kurt Kaufmann-Preisträgerin setzt dabei auf die Gleichstromstimulation. Jetzt konnte sie zeigen, dass diese Methode Menschen mit einer leichten kognitiven Einschränkung bei der Wortfindung hilft.

Zu den Forschungsergebnissen

 
 
 
 

Stiften für eine Zukunft ohne Alzheimer

Ob zu Lebzeiten oder per Testament, ob mit einer einfachen Zustiftung, einem namentlichen Stifterfonds oder einer treuhänderischen Stiftung - die Broschüre gibt einen Überblick über Stiftungsmöglichkeiten. Auch verschiedene Steuersparmöglichkeiten werden beschrieben.

Zur Bestellung

 
 
 
 
  Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
  Empfehlen Sie unsere Webseite weiter
  Sie haben Fragen, Wünsche, Änderungen?
  Impressum
  Newsletter abbestellen
Entdecken Sie uns auf...
AFI auf facebook AFI auf twitter AFi-KiDS
  Bildquellen: AFI (1/2/5), Wolf R. Ussler (3), Charité - AG kognitive Neurologie (4)
 
© Alzheimer Forschung Initiative e.V., Newsletter Ausgabe 02 | 2015