Sollte diese E-Mail nicht richtig angezeigt werden, klicken Sie bitte hier

Alzheimer Forschung Initiative e.V.
Ausgabe 09 | Dezember 2013
 

Sehr geehrter Leser,

in vielen Familien erleben Kinder die Alzheimer-Krankheit ihrer Großeltern. Gerade für die ganz junge Generation sind die Symptome der Erkrankung oft nur schwer nachzuvollziehen. Mit dem neuen Kinderbuch „AFi-KiDS wissen mehr – Für Kinder und ihre Eltern“ bietet die AFI altersgerechte Alzheimer-Aufklärung für Kinder ab fünf Jahren.

Außerdem in dieser Ausgabe: Die AFI ruft den „Kurt-Kaufmann-Preis“ für den wissenschaftlichen Nachwuchs ins Leben, Prof. Dr. Stefan Teipel nutzt modernste Technik zur Erkennung von Verhaltensänderungen bei Demenzpatienten und Privatdozentin Dr. Kathrin Finke klärt den Zusammenhang zwischen Aufmerksamkeit und Gedächtnisleistung auf. Übrigens: Am Ende dieses Newsletters wartet eine Verlosung auf Sie!

Eine schöne Adventszeit wünscht
Ihr Dr. Christian Leibinnes
Alzheimer Forschung Initiative e.V.

 
 

AFi-KiDS wissen mehr

Mit unserem neuen Kinderbuch wollen wir die jungen Leser alleine oder gemeinsam mit ihren Eltern an die Alzheimer-Krankheit heranführen. Die sprechenden Nervenzellen „Ping“ und „Pong“, unsere AFi-KiDS Katja und Max oder unsere Botschafterin Okka Gundel als Comicfigur – alle helfen dabei mit.

Alle Infos zum Buch

 
 
 
 

Gemeinsame Stunden

… sind das schönste Geschenk. Wie würde sich jedoch Weihnachten als Fest der Familie anfühlen, wenn man seinen Partner, seine Kinder, all seine Lieben nicht mehr wiedererkennt? Eine erschreckende Vorstellung, die für Alzheimerkranke grausame Realität ist.

Bitte spenden Sie, damit Weihnachten eine Zeit schöner, gemeinsamer Stunden sein kann!

 
 
 
 

Kurt-Kaufmann-Preis

„Prävention der Alzheimer Krankheit“, so lautet der Schwerpunkt des ersten Kurt Kaufmann-Preises. Im Oktober wurde der neue Förderpreis der AFI ausgeschrieben, bis zum Einsendeschluss am 2. Dezember gingen fünf interessante Bewerbungen ein.

Weitere Informationen

 
 
 
 

Eine Frage der Technik

Die frühzeitige Erfassung von Verhaltensänderungen ist wichtig für die bessere Versorgung von Demenzerkrankten. Technische Verfahren können hier eine hilfreiche Rolle spielen. Davon ist Prof. Dr. Stefan Teipel aus dem Wissenschaftlichen Beirat der AFI überzeugt.

Erfahren Sie mehr über seine Forschung

 
 
 
 

Aufmerksamkeitsleistung auf dem Prüfstand

Nicht nur das Gedächtnis ist bei der Alzheimer-Krankheit beeinträchtigt. Auch die Aufmerksamkeitsleistung nimmt frühzeitig ab. Das ist das Forschungsgebiet von PD Dr. Kathrin Finke. Ihr Ziel ist es, die Aufmerksamkeitsleitung für die Alzheimer-Diagnose zu nutzen.

Zum Interview

 
 
 
 

Mitmachen und gewinnen!

David Sieveking zieht wieder bei seinen Eltern ein und ein ganzes Filmteam begleitet ihn. Grund ist die Demenzerkrankung seiner Mutter. Entstanden ist der Dokumentarfilm „Vergiss mein nicht“, den Sie bei uns gewinnen können.

Verlosung auf Facebook

 
 
 
 
  Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!
  Empfehlen Sie unsere Webseite weiter
  Sie haben Fragen, Wünsche, Änderungen?
  Impressum
  Newsletter abbestellen
Entdecken Sie uns auf...
AFI auf facebook AFI auf twitter AFi-KiDS
  Bildquellen: AFI, Lichtblick Media GmbH
 
© Alzheimer Forschung Initiative e.V., Newsletter Ausgabe 09 | 2013